Zutaten

  • Holunderbeeren
  • Gelierzucker 3:1
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Bio Limetten

Holunderbeeren niemals roh verzehren!

Holunderbeeren sind leicht giftig (so wie rohe grüne Bohnen). Das Gift zerfällt aber sehr schnell beim Kochen. Also Holunder immer kochen!

Zubereitung

Für das selbst gemachte Holunderbeeren-Gelee den Holunder abrebeln. Das heißt, dass die Holunderbeeren von der Dolde entfernt werden. Dazu mehrere Dolden zwischen beiden Händen wie einen Schneeball locker, ohne Druck drehen. Dabei werden die reifen Holunderbeeren durch das Geflecht der Dolden abgezupft.

Die Holunderbeeren in einen Topf geben, nur etwas Wasser dazu. Das verhindert, dass die Holunderbeeren beim Kochen anbrennen. Die Holunderbeeren etwas 5 min. köcheln lassen. Umrühren nicht vergessen.

Nun die Beeren durch ein Sieb oder eine „Flotte Lotte“ passieren.

Den Holundersaft abmessen und nach Anleitung mit dem Gelierzucker aufkochen. Vanillemark und den Abrieb der Limettenschale dazugeben, umrühren und möglichst heiß in Gläser füllen, sofort verschließen und auf dem Deckel stellen auskühlen lassen.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2019 KLEO Template a premium and multipurpose theme from Seventh Queen

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?

Zur Werkzeugleiste springen